Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Das hydraulische Rettungsgerät

Das hydraulische Rettungsgerät wird zur Rettung von Unfallopfern aus schwierigen Lagen, wie zum Beispiel ein Verkehrsunfall, verwendet.Dieses Rettungsgerät ist ein Aggregat der Firma "Weber-Hydraulik". Es besteht aus einer Rettungsschere S90 und einem Rettungsspreizer SP30 LS. Sie werden von einem Verbrennungsmotor angetrieben.

 

Des Weiteren besitzen wir noch weiteres Zubehör, wie zum Beispiel den Rettungszylinder (ebenfalls von "Weber-Hydraulik") mit Rettungszylinderstütze oder ein Kettensatz für den Spreizer bzw. Rettungszylinder.Das Rettungsgerät und auch das Zubehör führen wir auf unser LF 16/12 mit.

 

 

Rettungsschere S90 Rettungsspreizer SP30 LS
Das hydraulische Schneidgerät wird zur Rettung von eingeschlossenen oder eingeklemmten Unfallopfern verwendet. Die Rettungsschere dient zum Durchtrennen von beispielsweise der A-und B-Säule, Türschwellen oder zum Abtrennen eines Fahrzeugdaches. 

Der hydraulische Spreizer wird hauptsächlich zur Rettung von eingeschlossenen oder eingeklemmten Unfallopfern verwendet. Er dient zum Aufspreizen von Fahrzeugtüren und zum Öffnen von Motorhauben. Mit ihm kann man Gegenstände auseinanderdrücken, aber auch quetschen bzw. zusammendrücken.

 

Durch die besonders gestalteten Spreizerbacken ist es auch möglich in kleinere Spalten zu kommen oder Blech zu schälen. Mit einem speziellen Kettensatz kann man mit dem Spreizer auch Zugarbeiten verrichten. Darauf ist aber zuachten das die Nennzugkraft wesentlich kleiner ist als die Nennspreizkraft .

Technische Daten:

  • Maulweite: 90 mm
  • Zugkraft: 30 kN
  • Gewicht: 16 kg
  • unbelastet öffnen: 15s
  • unbelastet schließen: 30s

 Technische Daten:

  • Öffnungsweg: min. 600 mm
  • Spreizkraft: 30 - 44 kN
  • Zugkraft: > 24 kN
  • Gewicht: 25 kg
  • unbelastet öffnen: 20s
  • belastet öffnen: 33s
  • unbelastet schließen: 20s

 

Zubehör des Rettungsgerätes

Kettensatz

Hier sehen Sie den Kettensatz für den Spreizer und den Rettungszylinder. Die 2 Zugketten sind jeweils 1,8 m lang.

 

 

Rettungszylinder RZ 1-850

Der Rettungszylinder wird immer dann verwendet, wenn die Öffnungsweite des Rettungsspreizer nicht ausreicht. Der RZ wird vorwiegend zum Hochdrücken von Lenksäulen, Fahrzeugdächern und anderen Hindernissen sowie zum Wegdrücken, Abstützen oder Aussteifen verwendet.

 

Technische Daten:

  • Länge (eingefahren): 530 mm
  • Länge (ausgefahren): 850 mm
  • Druckkraft: 120 kN
  • Zugkraft: 23 kN
  • Gewicht: 13,2 kg

 

Hier sehen Sie ein Beispiel für den Einsatz des Rettungszylinders. Hierbei wird die RZ-Stütze auf der Türschwelle aufgesetzt und dann der Rettungszylinder diagonal zwischen A-und B-Säule angesetzt. Durch die Druckkraft des Gerätes wird nun der vordere Teil des Fahrzeuges nach vorn gedrückt und schafft somit mehr Platz im Fußraum zur weiteren Versorgung bzw. Rettung des Unfallopfers.

 

 

Glasmaster

Der Glasmaster ist ein Trenngerät, das eigens zum Heraustrennen von geklebten Verbundglasscheiben konstruiert ist. Das Gerät ist mit einer Spitze, dem Sägeblatt und einem Handgriff ausgestattet. Im Handgriff befindet sich ein Federkörner, mit dem Seitenscheiben (meist Einscheiben-Sicherheitsglas) durch Ankörnen zerstört werden können.